Zaubergarten-Projekt

In Mitten von Eschenbach entsteht seit letztem Jahr ein biologisches Heil-& Duftpflanzenparadies. Paradies für Pflanzen, Tiere und natürlich auch Menschen. Mit den Ansätzen von Permakultur, Gärtnern im Einklang mit Mond und Natur.

Meine Geschichte/ Motivation

Meine Liebe zur Natur wurde in meiner Kindheit geweckt. Wobei ich ehrlich sagen muss, dass das Mithelfen im Garten zuweilen ein Müssen war. Ausser die Nachbarskinder haben mitgeholfen. Seit Juli 2018 wohne ich nun mit meinem Mann und unseren drei Kindern in meinem Elternhaus. Zum vertrauten, in der Kindheit erworbenen Wissen, kommt nun eigenes Erlerntes dazu und vermischt sich im Ausprobieren und Erfahrungen sammeln im eigenen Garten.

Unser Ziel ist es ein Garten entstehen zu lassen, welcher in sich selber funktioniert, soweit es der Platz zulässt. Wir wollen Futter und Lebensraum sein für Insekten, Igel usw. So probieren wir immer wieder Neues aus, um diesen Kreislauf zu schaffen, indem auch wir Menschen uns in gegenseitiger Achtsamkeit wohl fühlen.

Meine Zaubergarten Philosophie

Ich gehe davon aus, dass in jedem Kind eine ganz eigene Motivation zum intrinsischen Lernen besteht. Das heisst, dieser Lerndrang kommt aus dem Kind selber und wird ihm nicht angeordnet. Ich erlebe, gerade auch in der Arbeit mit den Kindern in der Klangtherapie, dass viele Kinder einem grossen Stress ausgesetzt sind. Es werden von Klein auf grosse Erwartungen an die Kinder gesetzt. Jedes Kind ist doch ein Individuum und zu seinem ganz eigenen Weg bestimmt. Wie also kommt es dazu, dass unser Schulsystem alle Kinder auf die gleiche Art abholen will? Warum muss jedes Kind gleiches Wissen vermittelt bekommen, obwohl es das Kind nicht die Bohne interessiert? Wo ist die Rolle von uns Eltern, wenn wir dem Kind sagen es müsse das jetzt lernen, weil es sonst nichts "Rechtes" wird? Seit langer Zeit mache ich mir über diese Umstände Gedanken, auch mit unseren Kindern natürlich. Nun ich könnte eine grosse Revolte mit Eltern anzetteln, das würde eine umfangreiche und spannende Sache, aber ist so glaube ich nicht mein Weg. Ich kann aber mit meinem Wissen, Kinder in ihrem Bedürfnis nach wirklichem Lernen unterstützen. Lernen mit eigener Motivation, mit der Praxis verknüpft. Ich kann auch mithelfen die nächste Generation mitzuprägen für einen achtsamen und respektvollen Umgang mit der Natur.

An wen richtet sich mein Angebot

Kinder von 5-16 Jahre ( oder nach Absprache)

 

Wer ist bei mir genau richtig

  • Du werkelst gerne im Garten
  • Du bist von Pflanzen fasziniert. 
  • Du bist achtsam im Umgang mit allem Leben ( dies wird natürlich auch gefördert )
  • Du findest es spannend, welche Heilwirkungen Pflanzen haben und verarbeitest sie gerne ( Küche, Salben, Auszüge, Tee)

 

Was biete ich

  • Ich verfüge über ein breites Pflanzenwissen
  • Grosse Liebe & Verbundenheit zum Wesen der Pflanzen 
  • Lust, mein Wissen an interessierte Kinder weiterzugeben
  • Respektvoller Umgang mit allen Lebewesen
  • Arbeitsmaterialien
  • Biologischer Zvieri ( was die Saison & der Garten hergibt)

Ablauf / Informationen

  • 1x im Monat darfst du einen Nachmittag hier bei mir im Garten verbringen In dieser Zeit machen wir anstehende Gartenarbeiten, verarbeiten Gartenprodukte.
  • Die Daten darfst du bei Interesse bitte direkt bei mir nachfragen
  • Das Kind meldet sich, weil es Lust dazu verspürt. Wichtig ist, die Kinder müssen nicht hier sein, aber sie sind willkommen. Es fühlt sich für sie nicht wie Arbeit an, sondern es ist Passion. Es findet kein innerer Stress von Leistung statt, sie sind da wo sie gerade sind. Im besten Falle ist es für sie unglaublich spannend und sie quetschen mich mit Fragen aus, weil sie alles Mögliche wissen möchten.
  • Wenn wir abgemacht haben, dann soll das Kind kommen , ausser im Spezialfall. Das Kind soll auch Verbindlichkeit lernen.
  • Ich weiss sehr viel, aber alles kann ich nicht wissen, wir werden uns auch gemeinsam Wissen aneignen oder jeder für sich zu Hause ( so angepasst, dass es das Kind selbständig machen kann). Dann besprechen wir, was ein jeder von uns herausgefunden hat.
  • Kinder sind je nach dem altersdurchmischt, mit gleicher Leidenschaft für etwas, hat der Altersunterschied keine Relevanz. Wir lernen immer voneinander. Da sich jeder meldet, wann er will kann ein Kind hier sein oder mehrere. Je nach Konstellation.
  • Genau wie das Kind selber entscheidet ob es kommen möchte und wann, nehme ich mir  als fühlender Mensch auch die Möglichkeit heraus zu entscheiden ob ein Kind hier wirklich am richtigen Ort ist oder nicht.
  • Angebot von März/ April bis Oktober / November. 

Preise

Schnuppernachmittag: 25.00 Fr.

Nachmittag 13.30 Uhr- 16.30 Uhr : 50.00 Fr.

 

 

Melden Sie sich sehr gerne  bei Fragen oder für eine Anmeldung zum Schnupppernachmittag. Hier per Mail oder per Telefon 079 203 59 39