Das aufsteigende Fussbad

Aus diesem Fussbad wurde kurzerhand ein Vollbad gemacht
Aus diesem Fussbad wurde kurzerhand ein Vollbad gemacht

Ich hatte es schon als Intervention beim Schnupfen erwähnt gehabt. Eine wunder-

bare Sache, die ich unbedingt auch in meinen Wickelkurs einplanen möchte. Warum? Hmm ja stimmt, eigentlich ist es

ja kein Wickel. Aber da mein Ziel ist,

euch etwas beizubringen, dass Euch hilft, lange vor dem Gang zum "Onkel Doktor"...


Kennst du das...?
Es ist Herbst, du bist draussen. Es ist spürbar kühler geworden, so nach dem warmen Sommer schon fast kalt. Es regnet. Alles ist in dichten Nebel gehüllt. Diese kühle Nässe, die sich tief in deinem Körper breit macht. Gedanken an einen wärmenden Kamin kommen auf, die warme Stube. Aber du bist noch immer draussen, frierst und ertappst Dich beim Gedanken,

dass du sicherlich morgen krank sein wirst...


Oder die Kinder warem heute im Kindergarten im Wald...........Wetter wie oben.............durchgefroren und nass kommen sie nach Hause.

Aufsteigendes Fussbad
Was benötigst du: 1 Eimer ( Füsse müssen Platz haben), 1 Thermometer, 1 Giesskanne.

In den Eimer füllst du 33 – 36°C warmes Wasser, bis Mitte der Waden. In die Giesskanne füllst du heisses Wasser ( ca. 50°C ). 1 El Thymian-Myrte-Bad kannst du bei Bedarf noch in den Eimer machen. Das ist allerdings nicht zwingend, da schon das Wasser alleine wunderbar wirkt.

Nun leerst du das Giesskannenwasser in langsamen Abständen in den Eimer rein ( indem die Füsse sind). Bitte beachte, das das heisse Wasser daneben und nicht auf der Haut landet ( Verbrühungsgefahr) ;)))! Bis das Wasser ca. 40°C ist. So wärmt sich der Körper langsam von unten herauf auf.

Du bleibst ca. 10 – 15min im Wasser, trocknest danach deine Beine/Füsse gut ab. Bei Bedarf einölen und dann wäre eine Ruhephase von 15 – 30min sehr gut ( oder Nachtruhe).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0